REGION
ŁÓDZKI
BADEN -
- WÜRTTEMBERG
REGION
ŁÓDZKI
BADEN -
- WÜRTTEMBERG
REGION
ŁÓDZKI
BADEN -
- WÜRTTEMBERG
REGION
ŁÓDZKI
BADEN -
- WÜRTTEMBERG
REGION
ŁÓDZKI
BADEN -
- WÜRTTEMBERG
REGION
ŁÓDZKI
BADEN -
- WÜRTTEMBERG
REGION
ŁÓDZKI
BADEN -
- WÜRTTEMBERG
REGION
ŁÓDZKI
BADEN -
- WÜRTTEMBERG
Projekt

Das Projekt richtet sich an die lokale Institutionen der Schulverwaltung und andere lokale Bildungsträger in Konstanz und  Łódź (Polen), sowie CLIL-Lehrer und bilinguale Klassen. Inhalt- und Sprachintegrierendes Lernen (CLIL), wie es in bilingualem Unterricht stattfindet, hat sich als  ein sehr effizienter Weg erwiesen, die Qualität im Fremdsprachenerwerb zu verbessern und hat daher zur Reform von Bildungsplänen geführt. Man weiß heute, dass CLIC einer der effizientesten Wege ist, Englisch und Sachinhalte eines anderen Faches gleichzeitig zu lernen. Das Projekt soll lokale Bildungsträger und -verwaltungseinheiten sowie Schulleitungen von der Bedeutung bilingualen Unterrichts in ihrer Region überzeugen und zur verstärkten Umsetzung von CLIL Modulen im Schulalltag führen. Angestrebt wird dabei langfristig eine Veränderungen der Bildungspläne.

Alle Teile des Projekts haben zum Ziel, eine langfristige Kooperation zwischen den Partnern aufzubauen und den Unterricht in den genannten Bereichen in beiden Partnerregionen, nämlich Baden-Württemberg und der Region Łódź, zu bereichern und effizienter zu gestalten. Im Rahmen des Projektes werden die Teilnehmer die jeweilige Partnerregion kennenlernen, sich mit dem entsprechenden Bildungssystem vertraut machen und ihre Erfahrungen im Bereich des bilingualen Unterrichts austauschen. Im praktische Teil des Projekts, der in beiden Partnerregionen parallel durchgeführt wird, erstellen und erproben Schülergruppen mit ihren Lehrern CLIL Materialien.

Das Projekt konzentriert sich dabei euf die Erarbeitung und Vermittlung von vier wichtigen Elementen regionaler Identität: Kultur, Geschichte, Industrieentwicklung und Natur.